Hier könnt ihr über Eure Tiere diskutieren oder Tierzubehör kaufen und verkaufen!
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Shagya-Araber

Nach unten 
AutorNachricht
aram



Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 04.09.11

BeitragThema: Shagya-Araber   So Sep 04, 2011 7:28 pm

Der Shagya-Araber wurde gezüchtet da man in dem man versuchte schwere Warmblutstuten mit Araberhengsten zu kreuzen. Erst bei einem Hengst Namens Shagya klappte es und so wurden sie Shagya-Araber genannt.
Warum züchtette man sie?: Die Menschen brauchten Araber die aber größer und kräftiger waren.
Als erstes wurde er in Ländern der K.u.k.-Monarchie, insbesondere im heutigen Ungarn, Rumänien und der Tschechoslowakei. Jetzt wird es haubtzächlich in Ungarn und Deutschland gezüchtet.
Die verbreitung ist in Ungarn, Deutschland, Dänemark, Schweiz, Österreich, Polen, Bulgarien, Tschechische Republik, Rumanien, USA und Venezuela.
Er wird 150- 160cm Groß und tritt meistens als Schimmel, selten Rappen, Füchse und Braune auf.

Der Kopf ist klein, markant und trocken mit gerader bis konkaver Stirnlinie und weit auseinander liegenden, dunklen Augen. Die Ganaschen sind breit und weit auseinander liegend, die Nüstern groß, elastisch und erweiterungsfähig. Der Hals ist edel, lang und nach oben gewölbt, weist eine leichte Kehle auf und geht in eine schräge Schulter über. Der Widerrist ist ausgeprägt und bietet eine gute Sattellage, der Rücken ist mittellang bei ausreichender Brusttiefe. Der Körper ist gut bemuskelt, die Kruppe lang und leicht geneigt. Der Schweif ist hoch angesetzt und wird erhaben getragen. Fell und Deckhaar sind fein und seidig und unterstreichen den Adel der Rasse. Das Fundament ist trocken, zum Körperbau passend und weist korrekte, große Gelenke bei mittellangen Fesseln und wohlgeformten Hufen auf.

Früher dienten Shagya-Araber in der Armee als Offizierspferde, zogen Kutschen und wurden für die Zucht als Veredler in die ganze Welt verkauft. Heute werden sie vielseitig im Reitsport eingesetzt. Sie eignen sich hervorragend als Wander- und Distanzreitpferde. Ihre vielseitige Veranlagung prädestiniert sie für den Vielseitigkeitssport, wobei sie ihre Härte, ihr Galoppiervermögen und ihre Ausdauer insbesondere in der Geländeprüfung ausspielen können. Aber auch in der Dressur, im Springen und als Zugpferde vor leichten Wagen, für die Jagd mit der Meute und als Freizeitpferde sind sie gut geeignet.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Shagya-Araber
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Das Tierforum :: Pferdeforum :: Pferde :: Rassen-
Gehe zu: